Gemeindewerke Baiersbronn

Nichtoffener Realisierungswettbewerb (2019) "Das neue Gebäude mit angrenzenden Flächen soll die verschiedenen Funktionen der Gemeindewerke Baiersbronn aufnehmen. Damit verbunden ist die Chance, die räumliche Struktur des neuen Gebäudes auf optimierte Arbeitsabläufe innerhalb und zwischen den verschiedenen Funktionen auszurichten. Die Gemeindewerke sehen ihre Mission darin, durch eine schlanke Organisation und mit motivierten Mitarbeitern wachstumsorientiert und innovativ herausragende Produkte und Dienstleistungen, den im Mittelpunkt stehenden Kunden, anzubieten. Im Blickpunkt steht damit eine agile Unternehmenskultur, die sich künftig zügig auf wechselnde Anforderungen an eine erfolgreiche kommunale Versorgung einstellen kann und die in einer überzeugenden baulichen Architektur ihren Ausdruck findet."

Alle Nutzungseinheiten werden in einer kompakten Gebäudestruktur organisiert. Ein Einschnitt zwischen Büro und Lagergebäude erzeugt eine angenehme Maßstäblichkeit zu dem benachbarten Turbinenhaus. Das Gebäude wird entlang der Werksstraße angeordnet und bildet zusammen mit dem Turbinenhaus eine Eingangssituation zu den verschiedenen technischen Betrieben der Gemeinde Baiersbronn. Die kompakte Gebäudeform erzeugt wenig Hüllfläche und ermöglicht eine optimale Grundstücksausnutzung. Über das gesamte Gebäude verteilte Kommunikationsbereiche unterschiedlichster Qualität ermöglichen überall einen optimalen Informationsaustausch. Die Verwaltung wird als Open – Office Konzept für eine agile Zusammenarbeit zwischen den Abteilungen organisiert.